Ist ein Gasgrill auf dem Balkon gefÀhrlich?

FĂŒr mich war es die grĂ¶ĂŸte gedankliche HĂŒrde bevor ich mit dem Grillen auf dem Balkon angefangen hatte: eine gehörige (und vielleicht gesunde) Portion Respekt vor Gasflaschen. Und immer die Frage im Hinterkopf: Ist ein Gasgrill auf dem Balkon gefĂ€hrlich?

Und scheinbar geht es nicht nur mir so. Das Internet ist voll mit Fragen zu Gas, Gasflaschen und Gasgrills. Und ganz oft schwingt mit: ist das sicher? Nach nunmehr drei Jahren grillen auf dem Balkon, zwei Gasgrills und unzĂ€hligen Stunden Lesen von Sicherheitshinweisen habe ich heute immer noch Respekt vor Gas, aber ich weiß inzwischen: gefĂ€hrlich ist ein Gasgrill auf dem Balkon nicht. Man sollte aber ein paar Dinge beachten.

Ich hoffe, dieser Artikel hilft auch Euch dabei, den Schritt zum Grillen auf dem Balkon zu machen. Ihr findet dazu hier meine Gedanken und die Fakten, die mich ĂŒberzeugt haben. Außerdem meine Erfahrungen, ein paar Tipps und generelle Gedanken zum Grillen mit Gas auf dem Balkon:

Tipps und Tricks und was man beachten sollte, damit der Gasgrill auf dem Balkon nicht gefÀhrlich wird.

Gas und Gasgrills sind bei richtigem Umgang wirklich nicht gefĂ€hrlich, ein paar Dinge sollte man aber beachten, damit nur der Grill und nicht der Balkon (🚒) brennt (đŸ”„).

Ist ein Gasgrill auf dem Balkon gefÀhrlich? Man muss ein paar Dinge beachten, aber dann ganz sicher nicht. Ich selbst habe sogar zwei Gasgrills auf dem Balkon, also auch zwei Gasflaschen.
Ist ein Gasgrill auf dem Balkon gefĂ€hrlich? Man muss ein paar Sicherheitstipps beachten. Aber gefĂ€hrlich ist es nicht. Ich selbst habe sogar zwei Gasgrills auf dem Balkon. Das heißt auch zwei Gasflaschen. (Wie man aber sieht, war die linke gerade nicht angeschlossen, da leider leer. DarĂŒber sollte man ĂŒbrigens auch einmal bloggen „Warum die Gasflasche immer leer ist, wenn man sie ganz besonders braucht!“ …).

Transport und Lagerung

Beim Transport (z.B. aus dem Baumarkt in die Wohnung), aber auch bei der Lagerung von Ersatzflaschen sollte man immer die Schutzkappe auf der Flasche haben (irgendwie klar, oder?). Diese verhindert, dass bei einem eventuellen Sturz oder beim Fallenlassen der Gasflasche das Ventil abbricht.

Gasflaschen sollten stehend gelagert werden, dann rollen sie nicht weg (irgendwie klar, oder?). Klugerweise stellt ihr die Flasche nicht direkt in die BalkontĂŒr, sondern in eine „ruhige“ Ecke, so dass niemand versehentlich drĂŒber stolpert.

KĂ€lte und WĂ€rme (im Rahmen der in Deutschland vorkommenden Temperaturen) macht den Flaschen ĂŒbrigens nichts aus. Solange der Klimawandel nicht weiter voranschreitet schadet auch direkte Sonneneinstrahlung nichts. Es empfiehlt sich trotzdem die Flasche eher im Schatten, als in der prallen Sonne zu lagern – man muss es ja nicht darauf anlegen die Sicherheitspuffer auszutesten. Eine Gasflasche kann auch problemlos im Winter auf dem Balkon ĂŒberwintern.

Nicht gelagert werden dĂŒrfen Gasflaschen in geschlossenen RĂ€umen, Kellern und Garagen. Es muss immer eine gute BelĂŒftung sichergestellt sein. Ideal ist ein kĂŒhler, trockener Platz mit guter BelĂŒftung (klingt nach einem Balkon oder?!).

Kinder

Bis Eure Kinder alt genug sind die Gefahr einzuschĂ€tzen, haben sie nichts in der NĂ€he von Gasflaschen zu  (selbiges gilt fĂŒr angetrunkene Grillmeister 
). Das gilt auch fĂŒr zugedrehte Flaschen: Die Gefahr geht nĂ€mlich nicht nur von der EntzĂŒndlichkeit des Gases aus. Bei einer unglĂŒcklich fallenden Flasche kann – im schlimmsten Fall – nĂ€mlich das Ventil abbrechen und das ist vermutlich ein unschönes Spektakel.

Anschließen

FĂŒr das Anschließen gilt das gleiche wie fĂŒr die Lagerung: Bitte die Flasche an einem gut durchlĂŒfteten Ort mit stabilem Untergrund aufstellen und an den Grill anschließen. Niemals in geschlossenen RĂ€umen (Gastronomen können das, brauchen dafĂŒr aber wiederum entsprechende Vorrichtungen, bzw. entsprechend gesicherte GerĂ€te)! Wer einen Grill mit Grillwagen hat, hat auf dem oft einen Platz fĂŒr die Grillflasche, das ist ideal. Aber: Bitte darauf achten, dass die Flasche nicht umfallen oder runterkippen kann. Ich selbst bevorzuge es die Flasche einfach auf dem Boden in der Ecke abzustellen.

Alte Handwerksregel beachten: Nach zu fest kommt wieder offen! Die Gasflasche bitte fest an den Schlauch anschließen, aber eben nicht mit Gewalt, denn dann kann das Ventil abbrechen. Eine Zange benötigt man dafĂŒr nicht. Es reicht die Schraube mit der Hand gut festzudrehen.

Gaslecktest durchfĂŒhren

Immer wenn Ihr eine neue Flasche anschließt und zusĂ€tzlich mindestens zu Beginn der Grillsaison solltet Ihr einen kurzen Gaslecktest durchfĂŒhren. Damit stellt ihr sicher, dass alles richtig angeschlossen ist und nirgends Gas austritt. Weiter unten erklĂ€re ich, wie so ein Test geht. Je nachdem wie viel Witterung Eure GerĂ€te ausgesetzt sind (Überdacht? Schutzfolie? Temperaturen?) sollten alle SchlĂ€uche alle paar Jahre mal ersetzt werden, sie werden einfach porös und die paar Euro Investition alle paar Jahre in Eure Sicherheit, sollte es Euch wert sein!

Zubehör, dass den Gasgrill auf dem Balkon noch sicherer machen kann

Ein (Marken)gasgrill mit seinem Zubehör ist generell sicher. Mehr Zubehör braucht es fĂŒr einen sicheren Betrieb erstmal nicht. Man kann das Sicherheitsniveau mit ein paar Zusatzteilen allerdings nochmal deutlich anheben:

  • Schlauchbruchsicherung: schließt automatisch die Gaszufuhr beim Ablösen oder einem Defekt der Leitung. Eine solche Sicherung kostet weniger als 20 Euro* und kann in weniger als drei Minuten angeschlossen werden. Im gewerblichen Bereich ist eine solche Schlauchbruchsicherung ĂŒbrigens vorgeschrieben.
  • Druckregler mit doppelter Überdrucksicherung: Sollte das erste Ventil ausfallen springt hier automatisch ein zweites Ventil ein. Fast alle Grills kommen standardmĂ€ĂŸig mit einem einfachen Druckregler. Der Druckregler mit doppelter Überdrucksicherung fĂŒhrt zu einer erheblichen Erhöhung der Sicherheit*. Solche Regler kosten ĂŒblicherweise etwas weniger als 50 Euro, können aber eine gute Investition in die Sicherheit sein. Dieser ist im gewerblichen Bereich ĂŒbrigens auch vorgeschrieben.
  • Lecksuchspray: Wer keine Lust hat sich selbst eine Seifenlauge anzumischen hat mit einem Lecksuchspray* ein einfaches Leben. FĂŒr weniger als zehn Euro erhĂ€lt man eine Flasche mit der man – Ă€hnlich wie dĂŒnnflĂŒssiger Rasierschaum – das Spray einfach auf die Verbindungen und SchlĂ€uche sprĂŒhen kann. Eine Flasche hĂ€lt gefĂŒhlt eine Ewigkeiten.

Anleitung: Leck suchen / DichtigkeitsprĂŒfung Gasgrill

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

Einen Gaslecktest sollte man möglichst regelmĂ€ĂŸig durchfĂŒhren. So stellt man sicher, dass der Gasgrill auf dem Balkon nicht gefĂ€hrlich ist. Ich teste immer, wenn ich eine neue Flasche anschließe, nach dem Winter und wenn ich den Grill lĂ€nger nicht benutzt habe. Das geht gut mit einen mit Lecksuchspray* (so wie unten im Video gezeigt). Aber genauso einfach mit einer Seifenlauge – dauert nur 30 Sekunden lĂ€nger. Beim ersten Test, den ich alleine durchgefĂŒhrt habe, hatte ich mich noch gefragt, ob ich ein Leck wohl erkennen wĂŒrde. Die BefĂŒrchtung muss man nicht haben: Ein Leck erkennt man wirklich leicht, das Spray wirft dann schon deutlich Blasen.

  1. Alles anschließen

    Den Test (sowie das Grillen mit Gas im Allgemeinen) bitte nur im Freien durchfĂŒhren! Die Gasflasche an den Grill anschließen. Die Schraube fest mit der Hand zudrehen. Werkzeug braucht es dafĂŒr nicht, im Gegenteil, dann besteht die Gefahr, dass das Ventil abbricht.

  2. Seifenlauge herstellen

    In einer kleinen Schale SpĂŒlmittel mit Wasser mischen. Ich mache immer halb und halb. Es reicht eine ziemlich kleine Menge (50ml Wasser, 50ml SpĂŒli; aber wer nimmt es schon so genau?). Idealerweise ist das Gemisch dann leicht dickflĂŒssig. (Wer ein fertiges, gekauftes Lecksuchspray* verwendet, kann diesen Schritt natĂŒrlich ĂŒberspringen).

  3. Gas aufdrehen

    Jetzt das Gas an der Flasche aufdrehen. Nicht zu wenig, muss aber auch nicht volle Pulle sein. Und hier bitte schon den gesunden Menschenverstand nutzen: Hört man Gas zischen? Riecht es nach Gas? Dann hat man vermutlich ein Leck. Es empfiehlt sich ĂŒbrigens dabei gerade keine Zigarette oder Zigarre zu rauchen (ja, das meine ich ernst: Beim Gaslecktest kein offene Flamme!).

  4. Einpinseln / EinsprĂŒhen

    Jetzt nach und nach alle gasfĂŒhrenden Verbindungen (z.B. von der Gasflasche zum Schlauch, zum Druckminderer, vom Schlauch zum Grill, etc.) entweder mit dem Suchspray* oder mit der selbst angerĂŒhrten Lauge einpinseln. Ich verwende dafĂŒr einen Backsilikonpinsel. Geht aber genauso gut mit einem StĂŒck KĂŒchentuch.

  5. Entstehen Blasen?

    Beim Einpinseln an jeder Stelle darauf achten, ob Blasen entstehen. Dann entweder Verbindungen leicht nachziehen oder gegebenenfalls den Schlauch oder das defekte Teil auswechseln (lassen). Gegebenenfalls dann den Test noch einmal durchfĂŒhren. Sollte sich der Schaden, bzw. die undichte Stelle nicht reparieren lassen lieber einen Experten dazuholen. Auch hier gilt: Lieber einmal zu sicher und zu vorsichtig, als es spĂ€ter zu bereuen.

Eine Gaslecktest sollte man regelmĂ€ĂŸig durchfĂŒhren. So stellt man sicher, dass der Gasgrill auf dem Balkon nicht gefĂ€hrlich ist. Ich teste immer, wenn ich eine neue Flasche anschließe, nach dem Winter und wenn ich den Grill lĂ€nger nicht benutzt habe. Das geht gut mit einen mit Lecksuchspray* (so wie hier im Video gezeigt). Aber genauso einfach mit einer Seifenlauge – dauert nur 30 Sekunden lĂ€nger. Details dazu im Text. Beim ersten Test, den ich alleine durchgefĂŒhrt habe, hatte ich mich noch gefragt, ob ich ein Leck wohl erkennen wĂŒrde. Die BefĂŒrchtung muss man nicht haben: Ein Leck erkennt man wirklich leicht, das Spray wirft dann schon deutlich Blasen. Noch mehr Sicherheit hat man, wenn man eine Schlauchbruchsicherung* einsetzt (den Gaslecktest muss man trotzdem machen!).

HĂ€ufige Fragen zum Gasgrill auf dem Balkon

Kann ein Gasgrill auch auf einem ĂŒberdachtem Balkon eingesetzt werden? Ist die WĂ€rmestrahlung nach oben ein Problem?

Ja – das ist kein Problem, solange der Balkon gut von den Seiten gut durchlĂŒftet ist. Die WĂ€rmeabstrahlung nach oben ist ĂŒberhaupt kein Problem (so viel Power haben die Grills dann doch nicht).

Kann man einen Gasgrill auch in der Wohnung benutzen?

Nein! Bitte benutze Deinen Gasgrill niemals in einem geschlossenem Raum, nicht in der Garage und natĂŒrlich nicht in der Wohnung. Zwar gibt es spezielle Gastroversionen von einigen Grills, die auch innen benutzt werden können. Diese haben aber bestimmte Sicherheitseigenschaften und sind auf an bestimmte LĂŒftungen gebunden. Drinnen zu grillen ist echt nicht klug. Wenn Du kein Gastronom mit entsprechenden GerĂ€ten (und fachkundiger Beratung bist) mach das bitte auf keinen Fall. So gut ist kein Steak der Welt, dass es dieses Risiko wert wĂ€re!

Darf ich eine Gasflasche auf dem Balkon lagern?

Ja – das ist kein Problem. Beachte die Aufstellhinweise , stelle eine gute BelĂŒftung sicher und dass niemand die Flasche umstĂ¶ĂŸt. Dann ist es aber kein Problem auch eine Ersatzflasche auf dem Balkon zu haben.

Wie merke ich, ob die Gasflasche bald leer ist?

Hierzu gibt es viele Tipps im Internet bis hin zu professionellen MessgerĂ€ten. Ich hebe die Flasche an und mache das nach GefĂŒhl. Funktioniert ehrlich gesagt nur mĂ€ĂŸig gut. Besser ist eine Kofferwaage und damit den Gewichtsverlust gelegentlich ĂŒberwachen. Aber da ich fast immer eine Zweitflasche als Ersatz da habe, mache ich mir die MĂŒhe nicht.

Das tolle Beitragsbild mit den gelben Gasflaschen in einem Lager in Hong Kong ist von Carl Nenzen Loven, veröffentlicht auf Unsplash. Vielen Dank!